Historie

Der Ostseekutter Schwanensee wurde im Jahr 1956 vom VEB Bootsbau und Reparaturwerft Barth gebaut. Länge: 12,60 m Breite: 4,60 m Tiefgang: 1,60 m Von 1956 bis 2004 wurde der Fischkutter Schwanensee als Fischereifahrzeug genutzt und diente ausschließlich der Binnenfischerei. 2004 wurde der Fischkutter Schwanensee zum Verkauf in der Bootswerft Ramin angeboten.

Da es im Stralsunder Hafen kaum Boote dieser Art gab, kam Frau Ines Zabel auf die Idee, diesen Fischkutter als maritime Verkaufsstelle für Fischbrötchen umzubauen. Frau Ines Zabel mit ihrer langjährigen Berufserfahrung als Küchenleiterin sowie Lehrausbilderin beantragte Anfang 2005 einen Liegeplatz und kaufte den Fischkutter Schwanensee von der Bootswerft Ramin.

Nach aufwendigen Sanierungsarbeiten standen Ihre Kinder ihr mit Rat und Tat zur Seite und somit wurde der Fischkutter 2005 als schwimmende Verkaufseinrichtung umgebaut , so dass 2006 der Fischkutter Schwanensee auf den Namen Free Willy umgeschrieben wurde. Am Herrentag 2006 wurde der Verkaufskutter Free Willy am Langen Kanal eröffnet.

Am 21. Oktober 2007 ist die neue Rügenanbindung entstanden. Deutschlands größte seilverspannte Pylonbrücke, die der Bund mit 125 Millionen € finanzierte, dient nun für Stralsund als Wahrzeichen. Mit einer Höhe von 127,75 und einer Gesamtlänge von 4097 m führt diese Anbindung von Stralsund auf die größte Insel Deutschlands, der Insel Rügen. Im Juli 2008 ist auf der Hafeninsel das Ozeaneum entstanden, was viele Menschen aus aller Welt in die Hansestadt Stralsund führte. Durch die hohen Besucherzahlen im Jahr 2008/09 wurde das Marketing auf eine harte Probe gestellt, sodass der Einzelhandel von den Besucherzahlen profitierte.

Demnach ist im Jahr 2009 eine große Ausschreibung erfolgt, was insbesondere für eine Neuvergabe der Liegeplätze galt.
Am 30 September 2011 wurde jedoch ein Liegeplatzpächter gekündigt, sodass der Liegeplatz Nr. 5 am Semlower Kanal  erneut ausgeschrieben wurde.


Frau Nicole Zabel, die Tochter der Frau Ines Zabel, hat sich ebenso auf den Liegeplatz Nr. 5 am Semlower Kanal beworben. Auf Grund der langjährigen Berufserfahrung der Mutter hinsichtlich der fachspezifischen Kenntnisse in Zusammenhang mit dem Betriebsverlauf auf dem Fischkutter war die Tochter, Nicole Zabel, von Anfang an am Aufbau des Fischkutters involviert und konnte Erfahrungen sammeln sowie sich wertvolle Kenntnisse aneignen. Genau das war das, was die Hansestadt Stralsund gesucht hat und Frau Nicole Zabel bekam somit die Chance, sich als Jungunternehmerin zu beweisen und erhielt den Zuspruch für den Liegeplatz.

Am 01.05.2012 begann Frau Nicole Zabel mit dem Saisongeschäft und hat gesammelte Erfahrungen gutgehend umgesetzt. Durch die nun einjährige Erfahrung in Bezug auf die Lage, den Kundenstrom sowie erheblichen Windeinflüssen musste Frau Nicole Zabel feststellen, dass der Fischkutter Free Willy an seine Grenzen stößt. Demzufolge wurde im November 2013  der Fischkutter auf Dock gelegt und weitestgehend restauriert. Somit wurden diverse Planken, Spanten, das Schiffsdeck, die komplette Reeling, Plane, Elektrik, sämtliche Geräte, der Verkaufstresen auf den neuesten Stand gebracht, um vorrausschauend  ein qualitatives Geschäft  sowie den höchsten Anforderungen zu entsprechen sowie einen reibungslosen Ablauf für das laufende Geschäft zu gewährleisten.

Unsere Firmenphilosophie wird getragen von der Kundennähe, indem wir die Bedürfnisse der Kunden erkennen und dementsprechend in unserem Konzept berücksichtigt haben. Wir legen Wert auf ein auf neuestem Stand geschultes Personal, um professionelle Arbeit zu leisten und der Weiterentwicklung Rechnung zu tragen.

Fischkutter Flipper
Bietet eine eigene Fischzubereitungsproduktion & Räucherofen, für frisch zubereitete Fischprodukte.
mehr erfahren »
Fischkutter Free Willy
Der aufwendig sanierte Ostseekutter, steht seit 2006 hungrigen Besuchern zur Verfügung.
mehr erfahren »
Fischkutter Ocean
Die 1960 erbaute Ocean, bietet alles was das Fischliebhaberherz begehrt in höchster Qualität.
mehr erfahren »